Magenspiegelung

Die richtige Vorbereitung für "klare Sicht" in Speiseröhre und Magen

Vor der Magenspiegelung werden im Vorbespräch mit dem Arzt alle Untersuchungsschritte besprochen. Sollten Sie blutverdünnende Mittel einnehmen, so besprechen wir mit Ihnen in Vorbereitung auf den Untersuchunsgtermin, wie Sie diese handhaben sollten. Die Untersuchung dauert i.a. 10-15 Minuten. Es ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich.

Bitte beachten Sie nur folgendes vor einer Magenspiegelung:
mindestens 8 Stunden lang vorher nichts mehr essen (Nahrungskarenz) und
ab 2 Stunden vor Ihrer Untersuchung auch nichts mehr trinken.

So können Sie sicher sein, dass Ihr Magen vollständig entleert ist, und somit während der Untersuchung freie Sicht auf den gesamten oberen Verdauungstrakt besteht. Bitte beachten Sie, dass Sie nach dieser Untersuchung mit kurzer tiefer Sedierung (Propofol) laut Gesetz 12 Stunden nach der Untersuchung nicht verkehrs- und geschäftstüchtig sind. Richten Sie sich bitte entsprechend darauf ein und organisieren Sie im Vorfeld, Ihre Abholung von der Praxis durch eine Begleitperson.